Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Gemeinde Kissing

Sektionen
Sie sind hier: Startseite Gemeinde / Rathaus Aktuelles Bekanntmachungen Die Gemeinde Kissing versteigert Brennholz

Die Gemeinde Kissing versteigert Brennholz

Die Gemeinde Kissing versteigert 12 Brennholzparzellen für Selbstwerber Brennholz auf ihrem Gemeindegebiet.

Die Gemeinde Kissing versteigert 12 Brennholzparzellen für Selbstwerber Brennholz auf ihrem Gemeindegebiet. Die Angebote können schriftlich abgegeben werden, nachdem aufgrund der Corona Pandemie derzeit Kontaktbeschränkungen gelten. Der Meistbietende erhält den Zuschlag und kann, nach Überweisung des Kaufpreises, über die Parzelle (wie angegeben) verfügen. Die Maßnahme sollte bis zum 28.02.2022 abgeschlossen sein.

 

Folgende Parzellen können ersteigert werden (Mindestgebot in Klammern):

Fläche 01: angezeichnete Bäume entfernen (100,-- €); auf dieser Fläche sind die Plastikreste zu entfernen

Fläche 02: Kahlschlag, auf Stock setzen (50,-- €)

Fläche 03: angezeichnete Bäume entfernen (50,-- €)

Fläche 04: Spitzahorn bleibt stehen, sonst Kahlschlag, auf Stock setzen. (50,-- €)

Fläche 05: große Birke bleibt stehen, sonst Kahlschlag, auf Stock setzen. Bei der Fällung der großen Bäume entlang der Straße muss durch den Bauhof die Straße gesperrt werden, Fällung deshalb zu den Betriebszeiten des Bauhofes möglich. Bitte vorab die Arbeiten mit dem Bauhof absprechen. (70,-- €)

Fläche 06: Entnahme von Erle und Esche, alles andere bleibt stehen (30,-- €)

Fläche 07: Entnahme von Erle und Esche, alles andere bleibt stehen (30,-- €)

Fläche 08: Entnahme von Erle und Esche, alles andere bleibt stehen (30,-- €)

Fläche 09: inklusive der westlichen Rückegasse alles westseitige und bis in den Süden mittig in der Kehre rot angezeichnete Holz entfernen, die blau markierten Bäume müssen stehen bleiben! Die Stammschutzspiralen auf der gesamten Fläche müssen durch den Selbstwerber entfernt werden (Müllsäcke können beim Bauhof bezogen werden), die Entsorgung übernimmt der Bauhof, Lagerung der Müllsäcke am Feldweg. Nach Abschluss der Arbeiten ist der Bauhof zur Abnahme der Flächen und zum Entsorgen der Müllsäcke in Kenntnis zu setzen. (40,-- €)

Fläche 10: Ab der Rückegasse alles ostseitige rot angezeichnete Holz entfernen, die blau markierten Bäume müssen stehen bleiben! Die Stammschutzspiralen auf der gesamten Fläche müssen durch den Selbstwerber entfernt werden (Müllsäcke können beim Bauhof bezogen werden), die Entsorgung übernimmt der Bauhof, Lagerung der Müllsäcke am Feldweg. Nach Abschluss der Arbeiten ist der Bauhof zur Abnahme der Flächen und zum Entsorgen der Müllsäcke in Kenntnis zu setzen. (40,-- €)

Fläche 11: Eschen und Pappeln auf der Fläche entfernen (80,-- €)

Fläche 12: Alles gefällte Holz aufarbeiten; Diese Holzmenge ist leider nicht bekannt; Pauschal (25,-- €/rm)

Die Äste dürfen flächig verteilt, auf der jeweiligen Fläche verbleiben (keine Haufwerke!).

 

Die genaue Lage der Flächen entnehmen Sie bitte den Anhängen.

 

Bei Abgabe eines Gebotes wird der schriftliche Nachweis eines Motorsägenkurses verlangt, eine Berücksichtigung bei der Vergabe der Parzellen kann nur mit Vorliegen dieses Nachweises erfolgen.

 

Das Bieterformular und die Übersichten auf den Luftbildern finden Sie in den Anhängen. Sie dienen lediglich zur groben Orientierung, maßgeblich ist die vor Ort ausgezeichnete Fläche.

 

Die Gemeinde schließt jegliche Art von Haftungsansprüchen oder jegliche Art von Verantwortungsübernahme bei der Brennholzselbstwerbung aus, diese geht allein auf den Selbstwerber über, alle geltenden Sicherheits- und Unfallschutzauflagen sind durch den Selbstwerber zu erfüllen. Die geforderten Auflagen sind zwingend einzuhalten, bei Nichtbeachtung behält sich die Gemeinde die Prüfung und Einforderung von Schadenersatzansprüchen vor.

 

Bei Erteilung des Zuschlages ist das abgegebene Gebot bindend. Rückzieher müssen sich selbst um die Abwicklung der Fläche nach den vorgegebenen Bestimmungen kümmern.

 

Für Rückfragen melden Sie sich bitte unter Telefonnummer 08233/7907-213 oder schreiben eine E-Mail an ingrid.peterek@kissing.de.

 

Es können nur Gebote über dem Mindestgebot, die bis 30.01.2022 zusammen mit dem Nachweis des Motorsägenkurses bei der Gemeinde Kissing (es gilt der Eingangsstempel) eingegangen sind, berücksichtigt werden.

 

Die Bieter, die den Zuschlag für das jeweilige Los erhalten, werden umgehend nach dem Ende der Auktion verständigt.

 

Gesamtübersicht Brennholz 2022

Formblatt zur Gebotsabgabe Brennholzversteigerung 2022

Fläche 1 - 5

Fläche 6 - 8

Fläche 9 + 10

Fläche 11

Fläche 12

Artikelaktionen
1. BGM

Reinhard Gürtner_2019

1. BGM

powerd by:
evobit KommunalCMS

 

Diese Internetseite wurde barrierefrei erstellt und erfüllt die folgenden Standards: