Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Gemeinde Kissing

Sektionen
Sie sind hier: Startseite Gemeinde / Rathaus Aktuelles Bekanntmachungen 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 14 „Sport- und Freizeitgelände“ - Entwurf

3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 14 „Sport- und Freizeitgelände“ - Entwurf

Öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Der Gemeinderat der Gemeinde Kissing hat am 25.06.2020 beschlossen, für eine Teilfläche des Grundstückes Flur Nr. 2851, Gemarkung Kissing, östlich der Bahnhofstraße im Südwesten der Paar-talhalle die 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 14 „Sport- und Freizeitgelände“ durchzuführen (Geltungsbereich siehe nachfolgender Lageplan, ohne Maßstab). Mit der Ausarbeitung der 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 14 wurde die Arnold Consult AG in Kissing beauftragt.

 

3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 14 „Sport- und Freizeitgelände“

 

Ziel der Änderungsplanung ist die planungsrechtliche Sicherung der Errichtung einer dringend benötigten Kindertagesstätte sowie der im funktionalen Zusammenhang mit deren Betrieb stehenden sonstigen Anlagen (Spielflächen, Stellplätze etc.) auf einem gemeindeeigenen Areal südwestlich der Paartalhalle. Entsprechend der geplanten Nutzung wird für die westliche Teilfläche des Grundstückes Flur Nr. 2851, Gemarkung Kissing, eine Fläche für den Gemeinbedarf mit der Zweckbestimmung „sozialen Zwecken dienende Gebäude und Einrichtungen (Kindergarten, Kinderkrippe)“ festgesetzt. Die verkehrliche und technische Erschließung der neu geplanten Kindertagesstätte kann über die unmittelbar anliegende Bahnhofstraße und die dort bereits vorhandenen Medien gesichert werden. Zu diesem Zweck wird auch eine Teilfläche der Bahnhofstraße (Flur Nr. 3051/10) in den Geltungsbereich der 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 14 einbezogen.
Der vom Gemeinderat am 01.07.2021 gebilligte Entwurf der 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 14 „Sport- und Freizeitgelände“, bestehend aus der Planzeichnung (Teil A), dem Textteil (Teil B) und der Begründung mit Umweltbericht (Teil C), jeweils in der Fassung vom 01.07.2021, liegt in der Gemeinde Kissing, Pestalozzistraße 5, in 86438 Kissing, in der Zeit

 

vom 05. August 2021 bis einschließlich 17. September 2021

 

im Rahmen der öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB zu jedermanns Einsichtnahme öffentlich aus. In diesem Zeitraum besteht während der bekannten Dienstzeiten die Möglichkeit sich über die allgemeinen Zwecke und Ziele sowie die wesentlichen Auswirkungen der 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 14 „Sport- und Freizeitgelände“ zu unterrichten und Anregungen sowie Hinweise zu dem Entwurf der 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 14 schriftlich oder zur Niederschrift vorzubringen.


Folgende Arten umweltbezogener Informationen liegen bereits vor und können im Zusammenhang mit der öffentlichen Auslegung des Entwurfes der 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 14 „Sport- und Freizeitgelände“ in der Gemeindeverwaltung Kissing eingesehen werden:

 

  • Baugrunderkundung zur Errichtung der Kindertagesstätte, Diplom-Geologe Dr. Christian Schön, Gutachten vom 31.07.2020, mit Ausführungen und Empfehlungen zu den im Plangebiet aufgeschlossenen Untergrundverhältnissen (Schichtenfolge, Grundwasserverhältnisse, Versickerungseignung etc.).
  • Denkmalschutzrechtliche Erlaubnis der Unteren Denkmalschutzbehörde des Landratsamtes Aichach-Friedberg vom 21.01.2021 für die mit der Errichtung des Kindergartens mit Kinderkrippe verbundenen Bodeneingriffe auf dem Grundstück Flur Nr. 2851.
  • Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Schreiben vom 22.12.2020, mit Hinweisen zu Abständen von Gehölzpflanzungen zu landwirtschaftlichen Nutzflächen sowie zu Einfriedungen entlang von landwirtschaftlichen Nutzflächen.
  • Bayerischer Bauernverband, Schreiben vom 20.01.2021, mit Ausführungen zu Einfriedungen gegenüber landwirtschaftlich bewirtschafteten Flächen, zu möglichen landwirtschaftlichen Immissionen (Lärm, Gerüche, Staub etc.) und zu alternativen Ausgleichsflächenmodellen (ökologische, landwirtschaftliche Anbausysteme; Anpflanzung nachwachsender Rohstoffe, produktionsintegrierte Kompensationsmaßnahmen etc.).
  • Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Schreiben vom 14.01.2021, mit Ausführungen und Hinweisen zu in der näheren und weiteren Umgebung des Plangebietes liegenden Bodendenkmälern („Mühlenstandort des hohen und späten Mittelalters“, „Siedlung der Bronzezeit und mittelalterlicher Turmhügel“, „Siedlung des späten Mittelalters“, „Siedlung vor- und frühgeschichtlicher Zeitstellung, Gräber des Frühmittelalters“) und zum Erfordernis einer denkmalrechtlichen Erlaubnispflicht für Bodeneingriffe jeglicher Art.
  • Landratsamt Aichach-Friedberg, Kreisbaumeister, Schreiben vom 14.01.2021, mit Ausführungen und Empfehlungen zur baulichen Einbindung des Gebäudes (Höhenentwicklung, Fassadengestaltung) in Orts- und Landschaftsbild.
  • Landratsamt Aichach-Friedberg, Untere Denkmalschutzbehörde, Schreiben vom 30.12.2020, mit Hinweis zu bekanntem Bodendenkmal in Nachbarschaft des Plangebietes.
  • Regierung von Schwaben, Höhere Landesplanungsbehörde, und Regionaler Planungsverband Augsburg, Schreiben jeweils vom 22.01.2021, mit Ausführungen und Hinweisen zur Lage des Plangebietes im Vorranggebiet für den Hochwasserabfluss und -rückhalt Nr. H 7 „Paar“.
  • Wasserwirtschaftsamt Donauwörth, Schreiben vom 19.01.2021, mit Ausführungen und Hinweisen zur Wasserversorgung, zu Trinkwasserschutzgebieten, zur Niederschlagswasserbeseitigung (breitflächige Versickerung vor Ort), zum Grundwasser (hoher Grundwasserstand, Beeinflussung durch Paar), zu Altlasten (keine Altlastenverdachtsflächen vorhanden, evtl. geogene Bodenbelastungen), zur Vorgehensweise bei Auffinden von Auffälligkeiten in der Bodenbeschaffenheit, zur Lage zu Gewässern (keine Oberflächengewässer im Änderungsgebiet) und zu Planungen des Wasserwirtschaftsamtes im Hinblick auf den Hochwasserschutz.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht während der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 14 „Sport- und Freizeitanlage“ unberücksichtigt bleiben können, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte oder nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes nicht von Bedeutung ist (§ 4a Abs. 6 BauGB).

 

Wichtiger Hinweis:
Infolge der Corona-Krise kann es zur Einschränkung öffentlicher Sprechzeiten bzw. wegen organisatorischer Maßnahmen zu faktischen Schließungen in den Kommunalverwaltungen kommen. Zur Einsichtnahme ist zwingend eine telefonische Terminvereinbarung beim Bauamt der Gemeinde Kissing unter 08233/7907-300 oder per E-Mail unter alfred.schatz@kissing.de erforderlich.


Datenschutz:
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i.V.m. § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Abwägung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche In-formationspflichten im Bauleitplanverfahren nach Art. 13 und 14 DSGVO“, das ebenfalls öffentlich ausliegt.

 

3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 14 „Sport- und Freizeitgelände“ - Entwurf - Textteil

3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 14 „Sport- und Freizeitgelände“ - Entwurf - Begründung mit Umweltbericht

Planzeichnung der 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 14 „Sport- und Freizeitgelände“ - Entwurf

Umweltbezogene Informationen zur öffentlichen Auslegung des Entwurfes der 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 14 „Sport- und Freizeitgelände“

Artikelaktionen
1. BGM

Reinhard Gürtner_2019

1. BGM

powerd by:
evobit KommunalCMS

 

Diese Internetseite wurde barrierefrei erstellt und erfüllt die folgenden Standards: