Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Gemeinde Kissing

Sektionen
Sie sind hier: Startseite Tourismus Sehenswürdigkeiten Kirchen und Kapellen Kapelle der sieben Zufluchten

Kapelle der sieben Zufluchten

Kapelle an der Bahnhofstraße

Kapelle
Zwei Besonderheiten sind in der Kapelle "Zu den sieben Zufluchten" von Interesse:

Zum einen die bildliche Darstellung der "Sieben Zufluchten", deren Verehrung im 17. aufkam, und zum anderen eine ans Kreuz geschlagene, gekrönte, bärtige, mit einem Rock und nur einem Schuh gewandete männlich-weibliche Figur.

Um dieses Kruzifix rankt sich die Legende von der Heiligen Jungfer Kümmernis, auch Wilgefortas genannt: Einst bat eine fromme Königstochter Gott, ihr einen Bart wachsen zu lassen, damit die unerwünschten heidnischen Freier abgeschreckt würden. Der ergrimmte Vater ließ sie ans Kreuz schlagen. Einem armen Geiger, der ihr ein Trostlied spielte, warf sie zum Dank einen ihrer goldenen Pantoffel zu.







Artikelaktionen

Diese Internetseite wurde barrierefrei erstellt und erfüllt die folgenden Standards: