Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Gemeinde Kissing

Sektionen
Sie sind hier: Startseite Ortsgeschichte Der Wandel im 20. Jahrhundert Ein neues Rathaus für das zusammengewachsene Kissing
Artikelaktionen

Ein neues Rathaus für das zusammengewachsene Kissing

Autor: PD Dr. habil. Peter L. Münch-Heubner

Ansicht vom Haupteingang PestalozzistraßeIn den 1960er Jahren erhielt Kissing ein neues Rathaus. Zwischen Neu- und Altort gelegen bildet es „den Mittelpunkt der Gemeinde“. Es steht damit auch für die „harmonische Verschmelzung von ´alt´ und ´neu´“ und die „kubische Architektur“ unterstreicht diesen Aspekt. Dies und der Rathausvorplatz stehen damit symbolhaft für die Nachkriegsgeschichte Kissings. Denn auf diesem Rathausvorplatz findet man seit 1997einen „Brunnen des Künstlers Norbert RathausbrunnenKiening“. Er steht „mit seinen beiden Granitblöcken und dem verbindenden Element Wasser“ für „das Zusammenwachsen von Altort und Siedlung und rundet die Anlage städtebaulich gelungen ab.“[1]

 

 

Verwendete und weiterführende Literatur:


[1]Gemeinde Kissing: Leben, Arbeiten und Wohlfühlen in der Gemeinde, S. 11f.

1. BGM

Reinhard Gürtner_2019

1. BGM

powerd by:
evobit KommunalCMS

 

Diese Internetseite wurde barrierefrei erstellt und erfüllt die folgenden Standards: